Es internettet


Dieses Internet quillt ja förmlich über von Lebenshilfe-Gurus und Lifestyle-Hampelmännern. Das ist schon echt interessant. Da kann man ja keinen Klick tun, ohne dass nicht irgendein Heilsverprecher dir den Stein der Weisen oder wahlweise einen super schlauen Spruch auf die Netzhaut ballert. 
Die einen sagen, du musst dich finden, die anderen sagen, trink dich schlau, der nächste meint im Bäume besprechen läge der Frieden der Welt und der übernächste meint er sei erleuchtet weil er jeden Tag zehn rohe Eier isst. Jeden Tag hat da nicht nur ein Zampano was zu krakeelen sondern scheinbar alle. Und damit nicht genug. Diese ganzen Möchtegern-Lebenserleuchteten vergreifen sich nicht nur am inneren Frieden, Lifestyle oder Balance, nein, sie meinen auch noch über Liebe, Partnerschaft und die Auflösung eigener Traumen Bescheid zu wissen. Natürlich. Ganze Experten für Psychotherapie und Psychiatrie sitzen den ganzen Tag vor ihren Rechnern und analysieren bis die Kabel glühen. Das geht dann von Konflikten mit dem inneren Kind über Traumata weil die Mama das Essen immer gegen den Uhrzeigersinn umrührte oder was weiss denn ich. 

Was is? Hab ich irgendwas nicht mitbekommen? 

Und weisst du was? Das funktioniert. Der Müll wird gelesen wie die Bildzeitung. Es ist echt bewundernswert mit Bullshit so viel Aufmerksamkeit zu generieren, wie hier der ein oder andere „Haste-Nicht-Gesehen-Berater“. 

Scheinbar sind da Milliarden Menschen hochbezahlt und studiert, die da vor ihren Rechnern ausharren und Tag und Nacht nur darauf warten, dass da irgendein Depp behämmert genug ist aus Versehen einen kleinen Fingerzeig und Klick zu leisten. Dann fachsimpeln und faseln sie dich aber in Grund und Boden. Da wirste ja irre bei. Nicht falsch verstehen, ich finde das Netz ist ein trefflicher Ort der Informationsweitergabe, aber mal ehrlich: Waren eigentlich schon immer alle Experten im Lebenstipps geben? Das scheint mir ein riesen Boom zu sein. 

Liebe Leute im komischen Internet (das komische Ding was sich eh nicht durchsetzen wird): 

Bitte lasst euch doch ein schönes Hobby einfallen, besprecht eure Ergüsse in eurem Wohnklo oder eben doch mit dem Friseur eurer Wahl. Aber lasst mich doch in Frieden Kaffeetrinken. Ich will an meinen selbst gebastelten Traumen und Blockaden bitte möglichst lange zehren, da steckt nämlich richtig Mühe und Aufwand drin. Es gibt auch super Anleitungen für Traumfänger zum selber basteln oder eben bestimmt Selbsterfahrungsgruppen vor dem heimischen Spiegel. Hey, das ist doch was. 

Ich bequatsche wichtige Dinge auch nur mit meinem Spiegelbild- das hilft. Das Teil stimmt zu und alle haben Ruhe. Wäre doch mal was. 

Gibt’s da keinen Kurs, ich schau mal im Internet…. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: