[Illusionen in der Beziehungswüste]

**Auch Niedertracht kann aussehen wie entzückender Liebreiz**
Was uns toxische manipulative Menschen lehren können:

  

Den feinen Unterschied zwischen Kritik und Angriff.

Den Unterschied zwischen Liebevoller Zuwendung und berechnender Manipulation. 

Den Unterschied zwischen Abgrenzung und Missachtung 

Zwischen Empathie und willentlicher Beeinflussung. 

Zwischen selbstsüchtig motiviertem Eigennutz und Mitgefühl oder Mitleid.

Zwischen gut gemeintem Rat und Warnung aus Fürsorge und Abwertung und Beschämung. 

Das Recht auf eigene Grenzen nicht mit zu viel Verständnis oder der Aufgabe eigener Bedürfnisse zu verwechseln! 

Zwischen ehrlicher Reue und Heuchelei.  

Illusionen in der Beziehungswüste. 

Fata Morganas. 

Sie sehen von außen aus wie liebliche Gesten der Zuwendung und Loyalität und entpuppen sich als gefährliche Widerhaken in der offenen Seele, die lieben will, lässt man sich mit einem manipulierendem schwachen Charakter ein. 

Denn sie haben eines gemeinsam: 

Sie sind Fantasien, blanke Fantasiegebilde, Fata Morganas in der Beziehungswüste. 

Sie wirken von weit wie schillernde Oasen der Liebe, wie ein satter Strom der Geborgenheit. 

Sie entstehen im Kopf des bedürftig Liebenden. Er allein erzeugt das Bild in seinem Herzen, er allein bildet sich all das Liebevolle, das schöne und das reiche nur ein. Der andere ist schlicht hohl, leer ein blanker Spiegel der gezielt liest und dann zeigt was er zeigen soll. 

Wenn sie nichts können aber eins können sie. 

Dich bei deinen Sehnsüchten packen, sie aufspüren

und dir vorspielen sie wären zum Greifen nah. 

Und schließlich verdursten lassen. 
Erkenne wer es gut mit dir meint und wer dich nur um seinetwillen gebraucht! 

Erkenne wer dich kritisiert und wer dich angreift! 

Erkenne wer dich aufbaut und wer dich schwächt!

Erkenne wer dir hilft und wer dich hilflos macht!
Denn:

Ein liebender Mensch verurteilt dich nicht auch wenn du ihm nicht zustimmst. 

Ein dir zugeneigter Mensch will dich frei zur Entfaltung begleiten, und nicht kontrollieren!

Ein liebender Mensch freut sich an deiner Stärke und hat es nicht nötig dich runter zu ziehen! 
Manipulation ist ein Instrument der Schwäche. 

Wo Manipulation an der Tagesordnung ist, kann es keine Liebe geben. 

Von Außen ist das klar. 

Aber innen. 

Da sieht die Hölle manchmal aus wie die ersehnte Oase mit Tretmienen. 

Eigentlich ganz simpel. Eigentlich recht klar. 

Eigentlich – das ist es ja!  

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: