Seelenweg und Spiritualität

Nur geträumt

Wenn du bereit bist deine Sehnsucht und Wünsche aufzugeben, wird etwas viel Erfüllenderes auf dich warten, dass weder weh tut, noch dich zerreißt. Sondern Wonne ist.

Es ist der Frieden der Einheit der sich dann bemerkbar macht, wenn du von der Welt loslässt. Dann beginnst du zu begreifen, dass all dein Sehnen und Wünschen bloße Wellen auf dem Ozean des Lebens sind.

Du selbst bist der Ozean. Und kannst die Wellen beobachten, wie sie kommen und gehen.

All dein Sehnen hat keinen wahren Kern. Nur dein Ego-Verstand hält sich gern mit Sehnsucht auf. Er füttert das Nachhängen der Vergangenheit oder das Sehnen der Zukunft.

Wie du loslassen kannst?

Du musst so sehr an deiner Sehnsucht leiden, fast kaputt gehen daran, bis du erkennst, dass sie nicht echt ist, hohl, dass sie von Gedanken genährt wird, ein Konstrukt ist. Der Gegenstand deiner Sehnsucht ist Illusion. Der Preis dafür sind Höllen- Qualen. Das Destillat der Verzweiflung muss du austrinken. Und zwar ganz. Du musst hinein in das Auge des Sturms, mitten in die Fratze der Angst, bereit sein dich von ihr zerfetzen zu lassen. Dich hingeben all dem Kummer und dem Schmerz den dieses Leben mit sich bringt. Du musst bereit sein all das Leid zu fühlen und zu durchleben, damit du es aufbrechen und begreifen kannst!

Dass es nicht echt ist, sich nur echt anfühlt.

Du musst an der Welt wie ein Hund leiden, um dich von ihr zu befreien. Dann, wenn du nur noch leidest und es schlimmer und schlimmer wird, du völlig versunken bist in der Hölle deiner selbst, du keinen Widerstand leistest, bist du kurz davor. Halt durch.

Du musst durch die Hölle gehen und sterben lassen was sterben muss:

Dein Ego darf kleiner werden. Dein Widerstand wird gebrochen. Die Schranken die dich gefangen halten brechen durch.

Und das tut schrecklich schrecklich weh. Oh wie tut das weh, mein Mitgefühl ist grenzenlos für jemanden der das durch macht. Aber es muss auch weh tun, sonst hätten wir keinen Grund, endlich zu erwachen. Und zu begreifen, dass alles nur ein Traum ist.

Der Schrecken dieser Welt.

Ist nur geträumt.

13 Kommentare zu „Nur geträumt

  1. Hat dies auf in sacred Presence rebloggt und kommentierte:
    YOU ONLY DREAMT IT UP

    When you are ready to give up your longing and desires, you will find something much more fulfilling waiting for you, something that causes you no pain and does not tear you apart. Rather blissful, this something is.

    It is the peace of Oneness that makes itself perceivable when you let go of the world. Only then do you begin to realise that all your longing and desiring have been but mere waves on the ocean of life.

    You yourself are the ocean. The Perceiver watching the waves come and go.

    No part of your longing has any essential core. It is only your ego-mind that enjoys tarrying with longing, that feeds your dwelling on the past or your craving the future.

    How you can let go?

    You have to suffer so much longing, to be driven nearly to breaking point by it, until you recognise its unreality, its hollowness, the fact that it feeds on thoughts, that it is a construct. The object of your longing is illusion. The price for this are hellish torments. You must drink the distillate of despair, indeed drink it up. You must get into the eye of the storm, come face to face with the grimace of fear, be willing to let it tear you to shreds. You must surrender to all the grief and the pain that are part and parcel of this life. You must be willing to feel and live through all the suffering so you can break it up and understand it!

    That it is not real, that it simply feels real.

    You have to suffer like a dog in this world so you can gain your freedom from it. If you are only suffering and it is getting worse and worse, completely immersed in the hell of your own making, and you are not resisting it, you are a step away from your freedom. Hang in there.

    You have to go through hell and let die what has to die:

    Your ego surely shrinks. Your resistance breaks. The barriers that have kept you trapped, break apart.

    And that hurts really really terribly. Oh how it hurts, my compassion is infinite for anyone who goes through this. But it does have to hurt, otherwise we would have no reason to finally wake up. And to realise that everything is just a dream.

    The torment of this world.

    You only dreamt it up.

    💜🙏
    Translated by Leon Hieros
    Written by dearest Sultanine

    Gefällt 1 Person

  2. Die einzige Möglichkeit der Wahrheit ist die Meditation – auch das Erleben als Leben dieser.
    Sonst bleibt man gefangen im Cineplexsaal – vom Zuschauer als DarstellerProjektion.

    Wahrheit kann weder erzählt, noch gezählt werden.
    Wahrheit ist der Form- und Verstand transzendente Zustand.
    Jede Illusion behält ihre Wahrheit, aber nicht die Wirklichkeit.

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s