Denkfabrik

Aufruf zum Bürger ShutDown, stürzen wir dieses tyrannische System!

[Weitergeleitet aus Aufruf Bürger Shutdown September 2021]

❤️Lich willkommen und danke für deinen Willen und Mut am Bürger-Shut-Down teilzunehmen um alle Maßnahmen dieses Corona-Regimes zu beenden! 

Mit dem Beitritt zu dieser reinen Teilnehmer-Gruppe erklärst du dich bereit und einverstanden ab dem Startdatum

Dienstag, den 07. September 2021

1. NICHT  EINKAUFEN zu gehen, nichts zu bestellen, auch nicht online

2. Nicht zu tanken

3. Keine Kreditkarten und Girokarten zu benutzen!!! 

4. Keine Veranstaltungen, Kurse, Fitnessstudios, Restaurants etc. zu besuchen

5. Nicht arbeiten!

6. Kleine gehen nicht in die Kita, Kinder lernen im Homeschooling 

7. Keine Öffis zu benutzen

8. Keine sonstigen Dienstleistungen (Friseur etc) wahrzunehmen.

9. Und alles, was dir sonst noch so einfällt! 

Wir bevorraten uns mit Lebensmitteln und was wir sonst dringend benötigen und steigen für 14 Tage komplett aus! 

Denn:

 Nicht wir brauchen sie, sondern sie brauchen uns zum (über) leben!

Wenn 10 Millionen Menschen das mindestens 1 Woche durchhalten, besser 2 Wochen, habe wir gewonnen!

Enddatum ist der 19. September 2021

Noch vor der Wahl handeln! 

Also mit frischen Mut ran, wir haben nichts mehr zu verlieren, sondern können nur gewinnen 🌻Macht mit, für uns alle, aber besonders für unsere Kinder, damit es aufhört. 

Bitte grossflächig teilen, an alle Medien und Menschen, die ihr kennt. Wir brauchen eine starke Solidarität.

Hier ist der Einladungslink :

https://t.me/aufruf_buerger_shutdown

8 Kommentare zu „Aufruf zum Bürger ShutDown, stürzen wir dieses tyrannische System!

  1. wenn du auf Vorrat einkaufst, haben die Geschäfte ihren Gewinn doch schon gemacht. Wo soll da die Wirkung bleiben? Niemand will verhungern und muss nach der Streikpause wieder in die Läden pilgern. Das wissen die doch…

    Gefällt mir

      1. LKW Fahrer sollen in Australien Ähnliches propagieren… mir fehlt die Phantasie um an eine Wirkung zu glauben… ich könnte mir eher eine allmähliche Entstehung von geheimen Parallelgesellschaften vorstellen…

        Gefällt mir

  2. Liebe Sarah,

    wieso dann nicht, wenn es um´s Einkaufen geht,
    bei dem hoffentlich noch vorhandenen kleinen Mittelständler einkaufen
    und auch zum Friseur ist nicht verkehrt,
    so lange man nicht „die Kette“ aufsucht …
    „Buy Local“ ist da eine Initiative, die gerade auf dem Land seit ein paar Jahren fruchtet …

    Das Systemische muß weg, nicht der Mittelstand und der Mensch

    Alles Liebe,
    Raffa.

    Gefällt 1 Person

    1. Hi Raffa genau dahin geht es – das sehe ich auch so! Wieder regionaler Einkaufen, kleine Läden unterstützen. Nur schwer wenn diese diese 123-G Quatsch mitmachen… zum Friseur gehe ich nicht, ich mache das alles selbst bzw lasse privat machen. Viele liebe Grüße!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s