Denkfabrik

DenkFabrik: Was läuft hier eigentlich falsch …Hans Joachim Maas

Die, die mich und meinen früheren beruflichen Hintergrund  (Dipl- Heilpädagogin) kennen wissen, dass ich extrem viel Wert auf Beziehungsfähigkeit und gesunde Beziehungen lege, besonders bei Kindern. Ich halte eine ungesunde Bindung in damaliger Kindheit ebenfalls für die Wurzel allen Übels. Daher gefällt mir dieser Vortrag extrem gut. Es geht um Beziehungsfähigkeit heute, um Bindung in frühester Kindheit und wie das Böse in die Welt kommt, wenn. hier ungenügend befriedigende Erfahrungen gemacht werden.

Denkfabrik

Alexander Reis: Menschen mit Impf-Schäden eine Stimme geben

Ich bin total bewegt von Alexanders Geschichte. Schaut euch das Interview mit ihm an, ich kann es hier im Original nicht hoch laden, nur verlinken.

Täglich erreichen ihn Menschen mit ähnlicher Geschichte. Menschen mit Impf-Schaden haben keine Lobby, stehen völlig allein da und werden von niemandem unterstützt.

Deshalb teile ich das Video bzw die Quelle, auf das auch andere Menschen den Mut haben aus diesem Schatten- Dasein aufzustehen.

Danke lieber Alexander für deinen Mut!

Wer sich vernetzen will

Instagram: https://alexanderreis.de/

Telegram: https://t.me/alexvaccineinjury

Denkfabrik

Würde spricht

Ich bin abhängig davon, dass du mich anerkennst.

Ich bin abhängig davon, dass du mich klar benennst.

Ich bin abhängig davon, dass du mein Spiegel bist.

Ich bin abhängig davon, dass du mich Ich sein lässt.

Ich bin abhängig davon, dass du meinen Namen kennst.

Ich bin abhängig davon, dass du für mich kämpfst.

Ich bin abhängig davon, dass du mein Nächster bist.

Ich bin abhängig davon, dass du mir Leben gibst.

Ich bin abhängig davon, dass du mich nicht verlässt,

Ich bin abhängig davon, dass du für mich bist.

Gezeichnet:  Deine Würde.

(Sultanine-Archiv 2012)

Denkfabrik

Soziale Netzwerke und ich

Tjaaaa ….

❌🚫🔥

soziale Netzwerke sind ja so eine Sache… ich stehe ihnen maximal ambivalent gegenüber. Warum? Weil sie ALLES über uns wissen wollen. Gestern habe ich mir für mein neues Buch ein Profil bei Instagram eingerichtet. Und weil ich denen zu viele Menschen in zu kurzer Zeit gekannt habe – was taten sie? Sperrten mein gerade frisch eingerichtetes Konto von Sultanine_schreibt. Ich hätte ihnen meine Handy-Nummer geben können, aber das wollte ich nicht. Ich will nicht dass WhatsApp/ Facebook und Instagram auf meine Handy-Kontakte zugreifen kann. Der Preis dafür dass ich dieses miese Spiel nicht mitgemacht habe war ein gesperrtes Konto. 🙄😳

Tja so ist das mit den sozialen Medien. Sie sind die Pest und noch mal die Pest. Spielt man nicht exakt nach deren Regeln und gibt ihnen alle Daten die sie wollen, bist du raus. Wie demokratisch, wie frei ist so was?

Gar nicht!

‼️🔥🚫❌

Ps: kleiner Film-Tipp zum Thema (digitale) Überwachung

schaut euch dazu unbedingt den Film „V wie Vendetta“ an!

Denkfabrik

Einen letzten hab ich noch …“Der künstliche Mensch“

Dieser Artikel hier berührt umfassend und ziemlich gut erklärt die umfassende Lage, in der die Menschheit sich befindet. Die Natur soll bezwungen werden, sie wird als Feind oder zumindest als überwindbar bewertet. In endloser Hybris verliert der Mensch sich selbst, seinen Bezug und seine göttliche, das heißt transzendente Naur, sein Bedürfnis nach Sinn, nach Spiritualität und die Anbindung an eine höhere Macht: Dem Leben selbst. Doch lest einmal selbst …

Der künstliche Mensch“ von Dr. Wilfried Melles auf Multipolar, herausgegeben von Stefan Korinthen, Paul Schreier und Ulrich Teuchsch:

Klicke auf das Bild, um zum Artikel zu gelangen.

Denkfabrik

„Wir befinden uns in einer Kollektiv-Psychose“ – Dr. Hans-Joachim Maaz im Gespräch — Gunnar Kaiser

Ein sehr interessantes und aufschlussreiches Gespräch! Dr. Maazen sagt: „Die gefühlsmäßige Verankerung eines Verhaltens ist der Grund dahinter WARUM die Vernunft nicht reicht ein Verhalten zu ändern. Die Emotionen sind immer stärker als die Eisicht / Vernunft!“

Er gibt auch fünf Punkte die helfen dem kollektiven Wahn zu begegnen:

5 Punkte um dem Wahn zu begegnen nach Hr. Dr. Maaz, gut auf den Punkt gebracht:

✅ Anpassung an Vorgaben flexibel halten – wieviel muss ich wieviel nicht – den Spielraum nutzen

✅ Widerstand leisten wo es möglich ist und ich mich nicht in Gefahr bringe

✅ Rückzug in Schutz-Orte und Schutz-Gemeinschaften (Natur, Meditation, spirituelle Anbindung)

✅Würde und eigene Werte wahren, indem die Regeln des Systems unterwandert werden von mir, da wo die Werte des Systems gegen meine eigenenWerte stehen

✅ Vertrauensvolle Gemeinschaften pflegen in denen man sich authentisch begegnen kann, sich abgleichen kann und sich auffangen lassen kann.

Unsere Gesellschaft ist nicht gesund, sagt Psychiater Hans-Joachim Maaz. Ganz und gar nicht. Sie ist durchzogen von individuellen narzisstischen Persönlichkeitsstörungen, die in einer solchen Masse auftreten, dass sie zu einer pathologisch kranken Gesellschaft, einer Normopathie, wird. „Ich verstehe, dass die Menschen es glauben“, sagt er. Der Grund unserer kollektiven Psychose liegt, so Maaz, im Zusammenspiel […]

„Wir befinden uns in einer Kollektiv-Psychose“ – Dr. Hans-Joachim Maaz im Gespräch — Gunnar Kaiser
Denkfabrik

13.12. 21 Schweige-Marsch in Mannheim

Also am kommenden Montag, den 13.12. treffen sich alle, die etwas zur Veränderung beitragen wollen, um 19 Uhr am Wasserturm in Mannheim zu einem gemeinsamen ca. 1-2 stündigen Schweigemarsch durch die Innenstadt. Keine Plakate, Banner, Schilder oder sonstiges. Nur Menschen, die gemeinsam in eine Richtung gehen, und Entschlossenheit und Selbstvertrauen symbolisieren – auf das sich uns immer mehr anschließen, und wir so immer mehr werden …
Jeder ist herzlichst willkommen, und jeder einzelne von euch zählt. Bringt Familie, Freunde und Bekannte mit, erzählt jedem davon, den ihr trefft, damit es sich rumsprechen kann. Ich freu mich auf euch und zahlreiches Erscheinen – wir sind der Wandel, die Kraft, der Widerstand, mit dem sie nie gerechnet hätten – wir sind das Volk – und unser geliebtes Deutschland erwacht nun endlich♥️
Seid Teil des Prozesses …🙏🏽

 

Weitere Demo-Termine auf Telegram

Denkfabrik

Die Impfpflicht…ist der größte politische Wortbruch in der Geschichte der Bundesrepublik.

Tja.

Wer ist hier noch mal der Verschwörungstheoretiker, Alu-Hut-Träger und querdenkender Staatsfeind?

Ich habe es seit März 2020 kommen sehen. Und nun? Demos / Aktionen und Aufklärung wurden immer unter das Joch der Abwertung gestellt, die Menschen wurden gejagt und diskreditiert, ausgegrenzt und diffamiert.

Menschen, die ihre Wahrheit sprechen gehen einen harten und oft einsamen Weg für ihre Werte. Weil diese Werte universell sind, setzen sie sich damit auch für alle anderen Menschen ein. Doch die, für die man aufsteht, bewerfen einen oft mit Dreck dabei. Oft ist man dabei einsam, ganz allein auf weiter Flur.

Der Weg der Wahrheit ist kein leichter. Aber der einzige, den es sich zu gehen lohnt!

Die Impfpflicht…ist der größte politische Wortbruch in der Geschichte der Bundesrepublik.
Denkfabrik

Die Dramen der Anderen

Kennst du das auch? Menschen, die dich nicht so akzeptieren wie du bist, Menschen die deine Entscheidungen, deine Meinung oder Haltung einfach nicht so stehen lassen können? Die sich selbst permanent davon in Frage gestellt und angegriffen fühlen? Die dich ihrerseits dann ständig maßregeln oder dahingehend manipulieren wollen, in ihr Bild zu passen?

Herzlichen Glückwunsch! Dann bist auch du im Zeitgeist des 21. Jahrhunderts angekommen!

Die Meinung, die Haltung und die Bedürfnisse eines anderen Menschen nicht zu akzeptieren, sie viel mehr Gegenstand der eigenen Problematisierung zu machen, nennt man toxisches Verhalten. Toxisch, weil es giftig ist. Es greift den anderen Menschen direkt in seiner Integrität und seinen Werten an. Bei narzisstisch veranlagten Menschen ist die Akzeptanz der Autonomie des Anderen ein hoch problematisches Unterfangen. Narzisstische Menschen drehen sich um sich selbst und behaupten von sich der Nabel der Welt zu sein. Sie können niemanden anderen neben sich gelten lassen und beanspruchen all die Energie und positive Aufmerksamkeit für sich. Sie wollen Zuspruch, Lobhudelei in den höchsten Tönen und wenn sie das nicht bekommen?

Was geschieht dann? Ratet einmal!

Sie geben dem Gegenüber die Schuld! Sie problematisieren sein Verhalten, warum er sich gegen die Erwartungen stellt, warum er nicht kooperiert, warum er schon wieder anders will. Es wird noch besser, der toxische oder auch narzisstische Mensch beginnt den anderen zu deskreditieren, er muss abgewertet, herabgestuft werden in seiner ganzen Integrität als Mensch und damit wird er ausgeschlossen aus dem gängigen Diskurs.

Menschen, die einander nicht in den Kram passen, problematisieren sich und erklären sich für schuldig an XYZ. Sie formulieren ein Stigma, indem sie diese subjektive Konstruktion ihrer eigenen Schuld-Analyse GENERALISIEREN. Sie sagen zum Beispiel: „Dies und jenes an dir ist wirklich schwierig und das ist ja für uns alle ein Problem, nicht nur für mich!“

In Beziehungen mit toxischen Personen passiert das ganz schnell. Du reagierst so wie es für dich richtig ist und das steht den Bedürfnissen des anderen entgegen und der beginnt einen Kübel Wut über dir auszuschütten. Er beginnt an dir rumzumachen, rum zu analysieren, Druck aufzubauen und unterstellt dir zum Beispiel irgendwelche psychischen Krankheiten, Ungereimtheiten, Schwächen oder Fehler und hält sie dann auch noch permanent vor. Vergessen wir nicht! Das geschieht nur, weil der toxische Mensch nicht mit der Autonomie, mit der Selbstständigkeit, mit der Eigendynamik des anderen umgehen kann. Sie ist gefährlich, denn sie bedeutet Kontrollverlust.

Und jetzt einmal Hand aufs Herz:

Wer hat nicht auch schon in nahen Beziehungen die Problem-Keule rausgeholt? Den anderen analysiert und gemeint: Ne, mit dir stimmt aber was nicht!

Eben.

Dieses Verhalten oben ist nicht nur den narzisstischen Herrschaften unter uns vorbehalten, nein, wir machen es ALLE! Alle wie wir da sind klagen den jeweils anderen zu gern an und verurteilen ihn für sein SO-SEIN! Achtet einmal darauf.

Weil wir alle unreife Menschen sind, das behaupte ich einmal. Die meisten Menschen sind Kinder im Körper eines Erwachsenen. Sie haben weder innere Reife, noch genug Stabilität, Halt und eine innere klare Ausrichtung für sich gefunden. Sie schwimmen im Strom des Lebens, als würde es ihnen einfach so passieren und steuern nichts. Sie wähnen sich stets als Opfer der Umstände, denn das ist ihr Selbstverständnis.

Und dieses Selbstverständnis ist im momentanen Zeitgeist vorherrschend. Alles vom anderen verlangen, selbst keinen Finger krumm machen. Den anderen maximal nach meinen Wünschen und Bedürfnissen verbiegen und ihn in die Wüste schicken wenn der das nicht mitmacht und selbst die größte rücksichtsloseste Sau unter der Sonne sein.

So ist es im Kleinen und so geschieht es im Großen.

Wir müssen nicht weit schauen. Das polit-gesellschaftliche Gebaren ist nichts anderes: Kleinkinder oder maximal achtjährige im Körper von Erwachsenen hampeln herum und zeigen permanent auf den anderen. Der andere ist für die eigenen Ängste verantwortlich, dem anderen obliegt die Verantwortung, des eigenen Wohlergehens. Der andere muss sein Verhalten verändern, der andere muss dies und soll bitteschön jenes. Es ist egal worum es geht. Wir leben in einer Zeit, da projizieren die Menschen maximal all ihre ungelösten Themen, ihre Unreife und eigenen Ängste auf ihre Mitmenschen.

Das Theater der anderen ist ein Zeitgeist-Phänomen.

Wie man dem entkommt?

Indem man seine Eigenverantwortung wahrnimmt, erkennt wo die Dramen der anderen ihre Dramen sind und wo man erkennt, wo die eigenen Grenzen sind. Heißt: wo man beginnt in die eigene Selbstliebe reinzuwachsen. Und mit Selbstliebe meine ich kein ominöses um sich selbst Gekreisele und permanente Nabelschau, sondern ein sich selbst kennenlernen und genau dafür von Grund auf schätzen und lieben zu lernen OHNE den Zuspruch von außen zu brauchen!

Zur Selbstliebe gehört auch in seine eigenen Grenzen hineinzuwachsen, hier und da einmal

den Mittelfinger zu zücken, bei drohendem Drama der anderen,  und sich ein gepflegtes:

„Fick dich ins Knie!“ zu gönnen.

Und dann umdreht und geht.

Und lernt damit umzugehen, dass genau das Distanz schafft und alleine-sein verursacht. Aber eben authentisch ist. Wir stehen immer nur für uns alleine! Und für niemanden sonst. Wenn wir das begreifen, ist schon viel getan am Weltfrieden.

Wächst du als Mensch immer mehr in deine Wahrheit hinein, dann erkennst du sehr schnell was deine Baustelle und was die Baustellen anderer sind. Und ich rate jedem sich damit zu beschäftigen, um endlich auszusteigen aus der Rolle des ewig Jammernden. Des ewig Unmündigen.

Manchmal ist dein Mittelfinger, dein bester Freund.

Um den Dramen der anderen den Rücken zu kehren.