[BUCHSTABENLIEBE]❤️

Blind-Flug

Könnte ich dich doch nur sehen,

wie du schaust,

wenn ich erzähle,

dann wäre mein Herz weit.

Könnte ich in deine Augen schauen,

deine Enttäuschung, deinen Ärger, deine Wut

aus ihnen lesen,

dann bräuchte es keine Worte.

Worte die wir oft nicht finden dafür.

Denn das was da ist, mit uns.

Ist namenlos.

Könnte ich dich spüren,

nur ganz kurz,

fühlen, wie warm du eigentlich bist.

Das du und ich immer verbunden sind.

Egal was ist.

Dann wäre da mehr Vertrauen.

Und weniger Schweigen.

Könnte ich einmal nur kurz, in diesen klaren Augen baden.

Die immer Frieden sind.

Dann wüsste ich, dass alles halb so schlimm ist.

Ich mag diese feinen Linien um deine Augen so gern.

Ich liebe sie.

Aber so?

Schau ich auf Buchstaben, einen Bildschirm.

Eine Tastatur.

Und soll jetzt lesen wie Gefühle zwischen uns gehen.

SO lese ich nichts.

So fühle ich nichts.

So sehe ich dich nicht.

Ich habe keine Idee wo du stehst.

Und wo ich bin.

Und wo wir uns treffen.

Wenn ich dich nicht fühlen kann,

fliege ich blind.

Denkfabrik

Netzfund

„#Lockdown für #Ungeimpfte: Langsam bin ich dafür. Tut es doch einfach, sperrt uns endlich alle weg!

Warum? Frei nach C. G. Jung ist die archetypale Gestalt dieser Kollektivpsychose noch nicht vollendet. Kollektive Selbsterkenntnis wird erst möglich, wenn alles in Scherben liegt.

Ich betrachte dies als eine Art Exorzismus. Wer seinen Schatten noch nie ausgelebt hat, weiß nicht, wie dieser überhaupt aussieht.

Unsere Gesellschaft ist zutiefst infantil. Sie muss wie ein Kleinkind erst zigmal die heiße Herdplatte antippen, um zu kapieren, dass diese heiß ist. Für die ultimative Herdplatten Experience muss diese zutiefst infantile Gesellschaft diesen Weg nun zuende gehen. Antizipatorisches Denken ist ihr verwehrt, eine Lernerfahrung nur möglich, wenn der eigene Teufel an die Wand gemalt und dort betrachtet werden kann: Sieh an, so dunkel bin ich also!

Daher: Ja bitte, sperrt uns endlich alle weg! Ihr müsst diesen Weg jetzt zuende gehen. Ergötzt euch an euch selbst und erschaudert wohlig an eurer Entsetzlichkeit.“

Kein Text über Liebe

Dornröschen *reloaded

Jetzt weiß ich warum Dornröschen so lange schlief.

Weil sie das ganze Elend nicht ertragen konnte.

Es gab keine Guten.

Schon gar keine Prinzen.

Es gab nur sie und die traurige Gewissheit:

Es war alles nur geträumt.

Und der schlimmste Alptraum begann, als sie erwachte.

Scheisse ja. Fuck!

So bittersüß ist es sich ins Traumland zu flüchten,

zu erwachen und zehnmal zu fallen.

Und zu erkennen, dass diese verdammten Dornen immer

noch stechen.

Dass alle Prinzen jämmerliche Muttersöhnchen sind,

die nix auf die Kette kriegen, lügen und betrügen,

und obendrein auch noch in klapprigen Karren und Camp David Hemden

daherkommen.

Wer will da schon Prinzessin sein?

Ich nicht!

Go to hell with that bullshit!

Dornröschen, meine Güte, Mädchen!

Wach’ auf, und dann machst du es dir selbst.

Das schöne Leben.

 

Kein Text über Liebe

Wurzel-Behandlung

Und schon wieder darf ich dich raus-reißen.

Aus dem Herz-Garten meiner Seele.

Erneut mache ich mich daran mit Spitzhacke, Spaten und Schaufel tief hin durchzudringen, durch das Erdreich um deine Wurzeln frei zu legen. Um mich von dir zu befreien. Wie oft tat ich das schon, dich einpflanzen, einbetten in meine Welt, dich pflegen und wachsen lassen und dann – zack – muss ich dich entfernen, auf einen Schlag. Und jedes Mal tut es weh, dich an die Luft zu setzen. Jedes Mal denke ich, dass es jetzt reicht mit dem ständigen Botanik- und Herz-Asyl, was ich dir permanent gebe. Wenn Pflanzen giftig werden müssen sie raus, müssen weg, und so entferne ich von dir, was mir schadet, bis auf den Grund. Bis auf die Wurzeln hinab muss ich gehen und alles entfernen restlos, was da in mir ist. Nicht einen Samen behalte ich, nicht eine Blüte möchte ich haben. Ich möchte frei sein von dir und diesem Theater was sich wie eine giftige Ranke durch meinen Seelen-Garten zieht und ihn nach und nach vergiftet. Frei und unbeschwert in Leichtigkeit leben, möchte wachsen lassen und pflegen, was in meinem Herz-Garten steht, damit es blühen kann. Du jedoch, willst nie bleiben, willst raus, sofort wieder aus meiner Pflege. Du willst nicht wachsen und gedeihen hier, dir wird es zu eng und auch der liebliche Duft der dich anzog, ist dir auf einmal ein Graus. Du musst weg. Und so helfe ich dir, befreie dich und mich von unserem Drama in tausend Akten und lasse dich frei.

 

Ich setze dich ab, irgendwo an einem weiten Strand, dann kannst du deine angestrengten Wurzeln in die Sonne halten, übers Meer davon segeln oder anderswo Wurzeln schlagen. Für den Moment. Ich kümmere mich um meinen Garten, lass ihn atmen und fließe mit dem kühlen Wasser, lache mit der Sonne und höre den Vögeln zu. Und die kahle, zurück gebliebene Stelle wird mit schönen Blumen geschmückt.

 

Wurzelbehandlungen sind doch eigentlich das Letzte was ich mag, doch manchmal sind sie leider notwendig. Manchmal überlebenswichtig.

[BUCHSTABENLIEBE]❤️

Aus gegebenem Anlass: Dein NEIN ist heilig!

Irgendwann…
bist du nicht mehr zu manipulieren.
Mit Verlustangst und Angst vor dem Ungeliebt-Sein.
Vor der Angst nicht reinzupassen und anzuecken.
Vor dem Erschrecken des Abgewiesen-Seins.
Oder des Unwillkommen-Seins.
Irgendwann.
Wenn sie dich nicht mitspielen lassen so wie hunderte Male zuvor.

Irgendwann, da checkst du, dass die Ausraster und Pöbeleien anderer einfach der ihr Problem sind und nicht deins.
Irgendwann hast du begriffen, dir nicht jeden verfickten Schuh der Unsicherheit anzuziehen, der dir hingestellt
wird und denen den Rücken zu kehren, die dich permanent in ihre Scheiße reinziehen wollen.
Irgendwann zeigst du destruktiven Mustern den Mittelfinger.
Irgendwann sagst du „Fick dich mit deiner Unklarheit!“
„Mit deinen Schuldgefühlen!“.
„Und deiner Manipulation an mir!“
Irgendwann gehst du raus, bist stark und hebst das erste Mal den Kopf. Wischt deine Tränen der Enttäuschung und des Schmerzes ab. Der Schmerz darüber, dass die Welt eben doch nicht so harmonisch ist, wie du es dir immer gewünscht hast.
Irgendwann bist du in der Lage das zu verstehen.
Irgendwann.
Wenn auch du deine Hausaufgaben gemacht hast.
Irgendwann.

Wenn du dich gequält, geweint und gebettelt hast, dass die Menschen doch endlich einmal kapieren sollen, dass sie SO nicht mit dir umgehen können.
Dann raffst du endlich.
Dass du sowieso nicht mit solchen Flachzangen spielen willst.
Dass du sowieso nie dazu gepasst hast.
Irgendwann.
Wenn du dich endlich traust dafür aufzustehen, wer du bist.
So ganz ohne Maske, so ganz du!
Und aufhörst dich dafür zu entschuldigen, dass du nicht ähnlich grausame Spiele beherrschst.
Sondern jemand bist, der seiner Wahrheit treu sein will.
Wenn du es drunter nicht mehr machen willst.
Wenn du dich nicht mehr prostituierst.
oder kompromittieren lässt.
Dich verkaufst, nur um anerkannt zu sein.
Irgendwann.

Hört das Entschuldigen auf.
Irgendwann, stehst du auf für dich.
NUR FÜR DICH.
Erhebst dich aus der eigenen selbsterniedrigenden Position.
Und sagst „NEIN!“, zu dem Müll, der ständig auf dir abgeladen werden soll.
Irgendwann.
Wirst du einfach gehen, wenn dich jemand respektlos behandelt.
Irgendwann.
Wirst du einfach aufstehen.
Und gehen.
Wenn du endlich gelernt hast,
dich auch für dein „NEEEEEIN!“,
dein „ICH WILL NICHT!“
und dein „Fickt euch alle!“ zu
lieben. Dann endlich!
HAST DU GELERNT DICH SELBST ZU RESPEKTIEREN.
DANN, JA DANN!
Hast du gelernt dein NEIN in dir zu lieben.
Und „JA“ zu sagen, dazu!
Dein ungebrochenes NEIN ist heilig!

Beschütze es!

#ich mach da nicht mit! 

Denkfabrik

Kein Yoga mehr für mich …

Ich darf nicht mehr unterrichten.

Obwohl ich völlig gesund bin.

Aber nicht geimpft. Was auch so bleiben wird‼️

Tja.

Wie war das noch?

„Sie hielten sich für frei“ ...

Ah ja. Gut. Weitermachen. Bis zum Endsieg eben. Wie gewohnt.

Ps/ wusstet ihr das die Fantasie-Inzidenzen diese Jahr um die Zeit doppelt so hoch sind wie letztes Jahr? Und da war Lockdown. Alles zu! Jetzt sind knapp 68 % der Bevölkerung geimpft. Doppelt so hohe inzidenzen‼️

Hallo?!

Aber das zählt alles nicht. In unsere Post-faktischen Welt …

Da zählt nur ob du gehorsam bist. Und dir brav einen experimentellen Impfstoff verabreichen lässt. Ob du dich wie ein Schaf zur Schlachtbank führen lässt.

Das zählt. Nix anderes.

Dann macht ihr mal weiter.

Na dann.

Weil Corona!

Määääh! 🐑

Denkfabrik

Apartheid

Ich hatte einen Traum:

Es gibt Langzeit-Immunisierte (Impfung für 6 Monate) und kurzzeit-Immunisierte – einen Shot pro Einkauf am Eingang per impf-Pen. Der ist natürlich kostenpflichtig. Die Immunisierung ist Pflicht für alle, als gesund und ungefährlich gilt nur der, der Immunisiert also geimpft ist.

Der Scanner an der Tür prüft am Handgelenk was man ist – bzw. ob man immunisiert ist. Dann geht die Tür auf oder bleibt zu. Er scannt auch, ob die Immunisierung abgelaufen ist. Die kurzzeitige Immunisierung ist auf das jeweilige Geschäft beschränkt und gilt nur da – man muss in Bus / Bahn / Einkauf ständig per pieks erneuern – aber bei Freizeit-Aktivitäten Kino/ Schwimmbad/ Restaurant usw ist man ausgeschlossen generell.

Auch Besuche im Krankenhaus/ Pflegeheim sind dann nicht möglich. Da können nur die Langzeit-immunisierten hin. Weil alles digitalisiert ist, können die Menschen tatsächlich nicht rein, weil die Türen gar nicht aufgehen.

Die Langzeit-Immunisierung muss alle 6 Monate erneuert werden. Und so betreibt eine ganze Industrie die Überwachung und Immunisierung ihrer Bürger. Ein ganz neuer Wirtschaftszweig. Eine ganz neue Form der Überwachung und Apartheid. Eine ganz neue Form von Totalitarismus. Die der unsrigen nicht so weit entfernt ist.

Du sagst Unsinn? Dann schau einmal wie weit es mittlerweile gekommen ist. Schau einmal wieviel die Menschen mittlerweile bereit sind zu tun, um am öffentlichen Leben teilzunehmen.

Ich behaupte, dass es nicht unrealistisch ist. Ich denke, wir sind auf dem besten Weg dorthin.

Ps: jede Verschwörungstheorie der Corona-Maßnahmen-Kritiker ist übrigens wahr geworden. Aber ich weiß dass das niemand hören will …

Denkfabrik

Furcht

Das was der Mensch am meisten fürchtet ist nicht seine Schwäche. Es ist seine Macht und seine Stärke.

Warum?

Weil er dann, liesse er sich darauf ein, mit der vollen Eigenverantwortung dafür konfrontiert wäre. Das ist der Grund für all das Opfer-Tum, für die Idee es nicht besser zu können oder zu wollen. Wir haben Angst. Angst in unser volles Potenzial zu kommen, wirklich zu wachsen, nicht nur mittelmäßig sondern wirklich hoch hinaus zu fliegen. Denn da oben gibt es kein Geländer und keine Sicherungsmaßnahmen.

Heute ist es so einfach sich was vorzumachen, Pseudo-Persönlichkeits-Entwicklung zu machen, sich bei irgendwelchen Laber-Coaches abzumelden, irgendwelche „Speaker“ zu feiern, die ihrerseits nur Kohle mit Durchhalte-Parolen und schlauen Sprüchen machen. Die sich selbst winden wie die Aale.

Wofür?

Weil wir die Hosen gestrichen voll haben.

Weil wir Schiss haben!

Alle!

Denn das Leben war noch nie so frei wählbar. So frei an Möglichkeiten, der Wohlstand in der westlichen Welt so groß, die Bäuche nie dicker. Doch der Sinn? Der Sinn, der höhere für ein freudvolles erfülltes Leben war noch nie so weit in den Hintergrund getreten, verschwunden wie jetzt. Und das ist, was uns alle lähmt.

Keine Visionen, keine Ideen und keine höheren Wahrheiten leiten den modernen Menschen. Und so hat er Schiss. Schiss vor dem Leben und Schiss vor seiner Macht, seiner Selbstwirksamkeit. Seines schöpferischen Potentials.

Es liegt bei den meisten Menschen ungenutzt brach und verkümmert. Und so mehrt sich die Angst, so nährt sie sich, verbreitet sich weiter und hängt sich an Kleinigkeiten und noch mal mehr Kleinigkeiten, kleinkariertem auf.

Die Furcht vor der Freiheit greift um sich.

Denn wir haben vergessen wer wir sind und woher wir kommen.

Ohne Verwurzelung können wir nicht fliegen.

Denkfabrik

Die Impfung schützt – ich frage mich nur wovor…

Mein Mann und ich lassen uns nicht impfen. Erstens weil wir keinen Sinn darin sehen und ach ja, weil wir keinen Sinn darin sehen. Im Prinzip gehts auch niemanden was an, aber ich sage da jetzt etwas dazu, denn mir fällt da im Umfeld etwas auf.

Ich frage mich warum die Menschen, die geimpft worden sind in meinem Umfeld krank werden, obwohl sie geimpft sind und ich obwohl ich es nicht bin, eben nicht. Mein Mann und ich waren die letzten zwei Jahre nicht nennenswert krank, ich beobachte aber, dass gerade Menschen, die geimpft worden sind immer mal wieder mit irgendwas zu tun haben gesundheitsmässig. Jetzt sind auch schon die ersten Corona-Fälle aufgetreten, trotz Impfung und ich höre dann: Ja das schützt vor schwerem Verlauf. Die müssen dann in Quarantäne weil, man das eben muss. Sagen die. Ja. Ok. Aber ihr seid doch geimpft? Ne? Ja? Ne? Wat denn nu? Kapier ich nicht. Schützt vor schwerem Verlauf…

Aha, denk ich dann. Mh. Ist das so? Ich wage das ganz stark zu bezweifeln. Erst recht, weil es vorher vor dem Virus an sich schützen sollte und nun schützt es vor schwerem Verlauf und bald schützt es nur mit dritt und drölfter Impfung vor … ja vor was eigentlich noch mal?

Vielleicht soll die Impfung auch vor sozialer Ausgrenzung schützen aber ganz ehrlich: in einer Gesellschaft die so Banane ist wie diejenige die wir gerade erleben, sorry wer will denn da dazu gehören? Ich säge mir ja auch nicht freiwillig beide Beine ab…

Mir scheint das Menschen, die sich dem Corona-Theater von vorn herein gebeugt haben, sich permanent mit Krankheit und der Angst davor befassen und na ja dann eben auch krank werden logischerweise. Und sich dann in ihrem Wahnsinn bestätigt sehen. Was ja ok ist. Ein jedem seine Geisteskrankheit sag ich immer. Voll in Ordnung. Aber dennoch komisch oder?

Mein Mann und ich entziehen uns seit März 2020 konsequent allem Eingriff des Staates in die eigene Freiheit. Wir haben uns zu jedem Zeitpunkt die volle Selbstbestimmung behalten. Das kam uns nicht eine Minute in die Türe das ernst zu nehmen was da gespielt wurde und passender Weise sortiert man so auch seinen Kreis an vertrauenswürdigen Menschen aus. Voll gut. Ich mache daraus keinen Hehl, dass mir das Getöse da draußen fünfspurig am Arsch vorbei geht und ich behaupte:

Geistig gesund und munter bleibt man nur, wenn man sich das auch bewahrt.

Der Rest lässt sich eben impfen. Und wird halt krank oder so was. Geistig oder eben körperlich. So denk ich mir. Tut mir sehr leid für die ganzen Leute, die ihr ganzes Leben so Fremdbestimmen lassen. Die Motivation dazu will ich auch nicht bewerten. Bin aber froh, dass ich klar bin und meinen Kurs halte.

Aber Fragezeichen bleiben mir zu Hauf über das seltsame Gebaren meiner Mitmenschen. Auch dieser Irrsinn symptomlos krank zu sein oder was da noch so alles behauptet wird an Märchen. Hallo, wer glaubt denn so einen Schwachsinn? Was hat dann Peter Altmaier? Symptomlose Magersucht?!

Ist wohl wieder einmal Zeit für Urlaub in der Irrenanstalt. Da gehts ja vergleichsweise normal zu derzeit…

Tja jo.